Dienstag, 19. Juni 2012

Wie gut, dass ich nähen kann

Seit ein paar Wochen will unser großer (3 1/2 Jahre) nicht mehr im Schlafsack schlafen. Wir haben eine ziemlich warme Kinderdecke. Unter der Decke schwitzt er häufig, aber ohne ist es zu kalt.
Kürzlich wollten wir eine dünne Kinderdecke kaufen, aber ich war doch von den Preisen überrascht.
Nun habe ich kurzerhand eine normale Erwachsenendecke halbiert und mit Schrägband wieder zugenäht - aus 1 mach 2! Passt genau!
So simpel, aber doch so effektiv!


Das farbige Schrägband ist ganz bewusst gewählt. Ich finde, man soll ruhig sehen, dass in der Decke Handarbeit und Liebe steckt.
Die zweite Decke ist mit blauem Schrägband mit weißen Punkten eingefasst. Die konnte ich aber nicht mehr fotografieren. Eh ich mich versah, war sie schon bei Oma und Opa! Jetzt haben die auch eine richtige Kinderdecke...

Mit diesem kleinen Projekt beteilige ich mich auch zum ersten Mal beim


Kommentare:

  1. Gut gemacht! Überteuerter Kinderkram regt mich auch immer wieder mal auf. Ich habe neulich auf ähnliche Art, Puppenbettwäsche gemacht. Macht glücklich ;)

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, Kate, so eine einfache Idee, so wundervoll umgesetzt und glaub mal, da bin ich von selber nicht drauf gekommen. Toll!
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee!
    Ich habe das schon mit Bettlaken gemacht. Und mit Kleidung. Und mit Handtüchern. Aber noch nie mit einer Decke. Danke für den Tipp!

    Liebe grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...