Donnerstag, 12. Juli 2012

création fada



In diesen Tagen feiere ich 10-jähriges Bestehen meines Labels
Création fada!!!

Das ist doch ein gebührender Anlass,
euch, liebe Bloggerinnen,
diesen Namen zu erklären.

Ich muss dafür in die Zeit meines Studiums zurückgehen, in der ich ein Jahr in Frankreich studiert habe. Das Auslandsstudium habe ich mit einer Kommilitonin, die dadurch meine beste Freundin wurde, gemeinsam geplant und verbracht. Als Vorbereitung und Einstimmung auf „La belle France“ haben wir schöne französische Romane im Original gelesen, darunter auch Marcel Pagnol „Jean de Florette“ und „Manon des Sources“. Hach, kitschige Heimatromane – Urlaubsstimmung pur...
In „Manon des Sources“ verliebt sich der Dorftrottel in die hübsche Tochter des Zugezogenen, den alle im Dorf hassen. Ja, ich sagte ja, Klischees und Kitsch pur... Nein, sie kriegen sich am Ende nicht, er hat natürlich keine Chance bei ihr. Aber er dreht vollkommen durch – ich glaube, es war, als er heimlich beobachtet hat, wie die junge Schöne im heißen provencalischen Sommer in der Wildnis in einer Quelle (franz. "source") badet. Natürlich nackt, wie badet man sonst.
Er rennt also beseelt und von Sinnen nach Hause, springt Bäume hoch und schaukelt sich wie Tarzan an Ästen entlang. Was ein hoffnungslos verliebter junger Mann halt so macht ;-)
Zeimlich gaga, könnte man sagen.
Oder auch „fada“, wie man in Südfrankreich auf provencalisch sagt!!!
Und dieses Wort taucht fortan im Roman – wie gesagt, wir haben ihn im Original gelesen – so ca. zwei Mal pro Seite auf. Sehr „impressionant“.
Dieses Wort wurde unser Lieblingswort und bald haben wir fast alles und sogar uns selbst so genannt.
„Fada et l’autre fada“
Sagen wir sogar heute noch J

Der zweite Schritt war dann meine erste eigene Nähmaschine, die ich mir vor etwas über 10 Jahren gekauft habe. Jedes genähte Stück ist eine Eigenkreation, na klar. Also:
„Création fada!!!“

So entstand die Idee zu diesem Namen und bald habe ich entdeckt, dass man sich Webetiketten gar nicht so teuer bestellen kann. Und mit diesen Webetiketten ist mein Label geboren, dass nun 10-jähriges Jubiläum feiert.


Ich möchte es ein wenig mit euch feiern. Eine Verlosung hatte ich erst vor kurzem. Deswegen wird es etwas anderes geben. Damit kann ich mich aber erst nach dem Familienurlaub befassen. Ich verrate schonmal, dass es eine 10-teilige Serie wird...




Ich habe auch mal überlegt, mir diesen Namen zu schützen. Meine bisherigen Recherchen haben stets ergeben, dass noch kein Verrückter, auch nicht in Frankreich, auf diesen gaga Namen gekommen ist. Also müsste es noch gehen. Aber ich habe keine Ahnung, was das kostet und wie das abläuft. Geld verdienen will ich mit meinem Label nicht, vielleicht mal hobbymäßig ein bisschen, aber mein Hauptberuf wird das Nähen, Stricken und Handarbeiten nicht werden. Deshalb sollte so ein copyright/Patent auch nicht viel kosten.
Ich wäre total dankbar, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet!!!

1000 bisous, à bientôt!

Fada/Kate

Kommentare:

  1. herzlichen glückwunsch!!! mensch, dann nähst du ja schon echt lang!
    eine tolle geschichte. lieben dank dass du sie mit uns teilst :)

    wegen des schützens bin ich dir leider keine hilfe - aber deine stoffe sind angekommen und schon einsortiert. einfach toll! danke nochmal für den schönen tausch :)

    liebste grüße

    halitha

    p.s. ich hoffe, ihr hattet einen schönen tag am strand?!

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch auch von mir liebe Kate! ;-)

    Also ich sag das jetzt ohne Anspruch auf Richtigkeit. Ich hatte vor längerer Zeit mal geguckt weil ich meinen Namen auch gerne schützen lassen wollte. Einfach aus Angst das ihn irgendwann jemand anderes schützen lässt und ich ihn dann vielleicht nicht mehr verwenden kann. Ist bei meinem Namen, vor allem in Amerika, gar nicht so unwahrscheinlich.
    Man konnte dann verschiedene Bereiche/Produkte wählen für die das geschützt werden sollte. Deutschlandweit kam ich im Jahr für mich auf 300 Euro, von international gar nicht zu sprechen. (Waren glaub ich 700 Euro).
    Aber wie gesagt, ohne Gewähr, hab mich da bloß mal durchgelesen und hatte das so aufgefasst. Wenn man das ernsthaft in Erwägung zieht, sollte man sich da doch noch mal Rat holen bei jemandem der wirklich Ahnung hat. Mir hat schon die Tatsache gereicht das es im 3-stelligen Bereich ist, das lohnt sich für mich nicht!

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sowas hatte ich befürchtet, und durchaus auch noch mehr... Wird wohl ein Traum bleiben. Ich hoffe, dass einfach niemand Kommerzielles auf so einen verrückten Namen kommt...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...