Mittwoch, 16. September 2015

Pflaumenmus



Die Kinder haben geholfen, in Omas Garten Pflaumen aufzusammeln. 
Vor ein paar Tagen habe ich daraus schon Pflaumenmus mit Vanille und Zimt gemacht. 
Und weil's so lecker war, haben wir gestern noch mal Pflaumenmus gemacht. 


Mit Jade-Weser-Port. 
Ja, den Jade-Weser-Port kann jeder kaufen!!!
Natürlich legen da keine Containerschiffe an,
sondern ich rede von einem Portwein.
Sehr köstlich, egal ob pur oder in Pflaumenmus...


Wir haben noch schöne Etiketten ausgedruckt 
und gemeinsam auf die Gläser geklebt.


 Heute morgen haben wir uns 
den Pflaumenmus schön schmecken lassen.

Weil das Kochen, Basteln und Essen
den Kindern und mir eine wahre Freude war,
zeige ich diesen Beitrag auch bei
 Kiddikram und Frollein Pfau!
Außerdem beteilige ich mich heute zum ersten Mal bei
Hier sammelt Caro von naturkinder jeden Freitag
Ideen rund um Kinder und Natur.
Da bin ich mit der Verarbeitung von Omas Pflaumen
ja heute genau richtig.


Bis bald,
eure Kate



Kommentare:

  1. Mmmhhhh ich liebe Pflaumenmus....bei uns sind dieses Jahr nicht so viel Pflaumen geerntet worden.... es gab nur viele Brombeeren und daraus dann Marmelade....Die Etiketten sind ja mal spitze. Muss ich mir fürs nächste Einmachen merken. Lieben Dank Alex

    AntwortenLöschen
  2. Brombeer-Marmelade ist bestimmt auch lecker! Die Brombeeren, die ich dieses Jahr im Wald und am Wegesrand gegessen habe, waren aber sehr sauer. Noch nichts für Marmelade...
    Danke für deinen Kommentar,
    LG Kate

    AntwortenLöschen
  3. Aber genau richtig! Ich liebe Pflaumenmus! Könnte mich glatt in Deinen Beitrag reinlegen. Mmmmmh.

    :-) GRÜNE Grüße,

    Caro

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...