Donnerstag, 1. August 2013

Bleichen oder färben?

Ich habe einen neuen Rock ruiniert.
Erst sind beim Kochen Fettflecken darauf gekommen.
Seit Jahren habe ich eine Flasche Fettlöserspray im Putzschrank, die nicht leer wird. Groß und breit markiert: "Auch für Textilien geeignet".
Also dachte ich, jetzt ist die Zeit dieses Sprays gekommen, reichlich den Fleck einsprühen und schön einwirken lassen.
Leider ist diese Aktion aber übers Ziel hinaus geschossen, es hat sich nicht nur der Fettfleck gelöst, sondern auch noch die normale Textilfarbe. ...Grmpf... Häßliche Ränder... Sogar auf der Rückseite!!!
Trotz mehrfacher Wäsche auch bei 60°C bleibt der Rock unschön (und den Fleck erkennt man immer noch!!!)

Was würdet ihr mir empfehlen? 
Bleichen? Womit?? Wird das Ergebnis denn gleichmäßig??? Geht das mit der Metallschnalle????
Oder lieber Färben? Sieht man dann auch nicht mehr die Flecken?? (Ich würde wenn dann am liebsten rot färben...)
Oder beides - erst bleichen und dann färben???
Fragen über Fragen... Bitte helft mir!!!!









Viele Grüße,
Eure Kate







Kommentare:

  1. ich denke, dass Färben funktionieren würde und hoffentlich ein gleichmäiges ergebnis bringt. zur not dann nochmal drüber färben ;)
    mist, dass sich aus dem fleck gleich sowas entwickelt hat!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich, da hat man einen Fleck und das Reinigungsmittel macht daraus einen noch größeren Fleck. Ich weiß auch nicht, wo ich immer diese "unsichtbaren" Stellen zum Testen hernehmen soll...
    Zuerst würde ich den Fettfleck entfernen, z.B. mit Dr. Fleckstein, Speisestärke, Spülmittel... man findet da ja viel im Netz. Aber eigentlich ungewöhnlich, dass das Fett nicht raus ist. Ist es evtl. "Farbe" von Olivenöl und gar nicht das Fett selbst??? Danach würde ich einfach erst Entfärben, dann siehst du ja, wie der Rock rauskommt und fürs spätere Färben ist das bestimmt auch kein Fehler. Wenn der Rock aus Baumwolle ist, dann funktioniert Färben meist ganz gut. Aber sehr oft bleiben die Fäden (weil aus Kunstfaser) dann in der bisherigen Farbe oder bleiben heller, also bei rot könnte das schon rosa sein. Kann auch interessant aussehen, sollte man sich aber vorher überlegen. Viel Erfolg, ich drücke die Daumen. Eva

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Tips!
    Wenn die Nähte heller bleiben, das stört mich nicht.Ich arbeite sowieso gerne mit Kontrastfarbenen Nähten.

    AntwortenLöschen
  4. Hey Kate, das ist ja echt blöd.
    Hausmittelchen gegen den Fleck kenne ich nicht, aber ich kann dich auf jeden Fall zur Endlösung Färbung motivieren. Ich habe erst gestern einen Pullover gefärbt in DipDyeTechnik mit Farbverlauf und vielleicht wird dein Rock ja dann der Kracher. Die Flecken werden dabei auf jeden Fall überdeckt (ich würde aber vorher mit der Waschmaschine ohne Weichspüler alle optischen Aufheller deiner Fleckenbekämpfungsmittel raus waschen). Die Nähte bleiben ungefärbt weil Polyester die Farbe nicht annimmt. Bei meinem Pulli blieben alle Covernähte original ungefärbt. (Morgen zeig ich das im Blog falls es dich interessiert ;-)
    LG Leene

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...