Mittwoch, 7. Dezember 2016

Fußball-Jacke

Mehrere Wochen lang habe ich in etlichen Geschäften und online
nach einer Winterjacke für meinen Großen gesucht.
Grün ist seine Lieblingsfarbe und das war seine einzige Vorgabe
für die neue Jacke.
Eine grüne Winterjacke erfolglos zu suchen,
hat mir viel Zeit geraubt.


 Während dieser Zeit ist nachts im Bett 
in meinem Kopf eine selbstgenähte Jacke entstanden.
In vielen Nächten ist sie Stück für Stück gereift.


Schließlich habe ich den Entschluss gefasst, die erfolglose Suche zu beenden
und das Projekt "erste gefütterte Jacke aus Wollwalk" anzugehen.
Ich habe mich sehr gefreut, alles benötigte Material
(grüner Wollwalk aus 100% Schurwolle, Jersey in Fußball-Optik
und schwarzer Kuschelsweat)
bei meinem örtlichen Stoffhändler zu finden. 
Ich bin kein online-Stoffkäufer, ich bin da der haptische Typ
und muss Stoff immer "befummeln", 
um die Dicke, Elastizität, Weichheit etc. zu ergründen.








Das Reflektorband habe ich vor ca. einem Jahr beim Kaffeeröster,
der ständig allerlei für Haushalt und Handarbeiten verkauft,
mitgenommen und erstmal ohne konkrete Verwendung beiseite gelegt. Es ist eigentlich als Beilaufgarn fürs Stricken/Häkeln gedacht.
Hier habe ich es auf eine Unterfadenspule gerollt und von links aufgenäht.


Das Projekt "gefütterte Jacke nähen" ist dann in 1,5 Wochen 
hie und da neben den Familien- und Arbeitsleben
an einzelnen Stunden nachmittags und abends entstanden.
Bis spät in die Nacht kann ich nicht mehr nähen.
Es war mir zu heikel, einen Fehler zu machen und die Jacke zu versauen.
So ist es ganz entspannt gelaufen. Auch für meinen Mann ;-)


Nicht unerwähnt lassen möchte ich, 
dass ein Baustein in meinem Kopf diese Jacke von Frau Muscheid war,
die auch zum ersten Mal ein neues Material vernäht hat, bei ihr Softshell.
Bei mir war es Wollwalk. Der ließ sich ganz problemlos
mit der Nähmaschine und der Ovi vernähen.
Ich bin auch von seiner schmutzabweisenden Wirkung begeistert.
Dreck perlt ab und kann einfach abgestreift werden.
Das Schnittmuster (Jacke von klimperklein)
besaß ich schon und hatte ich schon mal erfolgreich als Pullover genäht.
Es wird wohl nicht die letzte Jacke aus Wollwalk gewesen sein.


verlinkt bei made4boys




Kommentare:

  1. Wie schön, gefällt mir sehr und meinen Fußball verrückten Großen bestimmt fast noch besser.
    Liebe Grüße in den Norden von einer ehemaligen Wittmunderin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Gib mal Bescheid, wenn du in die alte Heimat fährst! Wir wohnen in Friedeburg...

      Löschen
    2. Das ist ja lustig. Meine Familie mütterlicherseits kommt aus Marx. Vielleicht kennst du meine Cousine Ilka, die im Friedeburger Kindergarten arbeitet.
      LG

      Löschen
    3. Ja, ja , ja! Alle drei Kinder waren bzw sind bei ihr in der Krippe und sie ist die Bezugserzieherin.
      Wie witzig...ich werde sie gleich mal ansprechen :-D

      Löschen
  2. Dann bist du aber nicht diejenige, die für meinen Jüngsten, ihr Patenkind, damals Lederpuschen mit seinem Namen drauf genäht hat, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://creation-fada.blogspot.de/2011/07/krabbelpuschen.html

      Löschen
  3. Dooooch!!!!
    Aber sie waren zu eng, leider...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider eindeutig zu klein, aber sie sind noch in seiner Erinnerungskiste, weil sie so schön waren. Damals konnte ich nicht ansatzweise nähen. Toll, dich auf diese Art wiedergefunden zu haben. Stoff für einen Blogbeitrag...

      Löschen
  4. https://fraumuscheidsnaehstunde.blogspot.de/2016/12/mein-rauberkind.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...